female affairs

female affairs – a cappella

spritzig – faszinierend – kurzweilig – sinnlich – übermütig – bewegend – vergnügungssüchtig

Ein pralles Programm voller musikalischer Cremeschnittchen. Swingende Arrangements (z.B. Manhattan Transfer), freche Versionen alter Soulklassiker, Perlen aus dem Rock- und Popbereich und ab und zu der gute alte Schlager: die fünf Sängerinnen machen aus jedem Stück ihre spezielle female affair. Respektlos wird kurzerhand der Originaltext durch köstliche Eigendichtungen ersetzt.

Die Presse meint:
„……und gemeinsam erzeugten die fünf Sängerinnen echte Vokalwände, in denen jeder Ton perfekt platziert, jede Stimmfarbe unersetzlich schien.“ (NW)

„Ausschließlich mit der Kraft ihrer Stimmen entwickelten sie eine Klangvielfalt, die einer fünfköpfigen Band in nichts nachstand.“ (NRZ Wesel)

„Nicht nur in ihren Eigendichtungen verrät die Truppe viel Sinn für Ironie und Selbstironie. Gerade ihr Gesangsvortrag – man merkt, dass es sich um ausgebildete Stimmen handelt- lässt eine spielerische Distanz erkennen, die den Songs und der Stimmung gut tut.“ (Mindener Tageblatt)

„Perfekter Klang und ansteckende Fröhlichkeit“ (NOZ)

„Musikalisches Können und enorme Souveränität“. (Rheinische Post)

„A-Cappella auf hohem Niveau – Hits mit kabarettistischem Witz“ (Mindener Tageblatt)

female affairs